Medisport Garmisch - Bewegen ist Leben

 

Infos für gesetzlich Versicherte (GKV)

Unser Motto „Bewegen ist Leben bedeutet für uns die aktive Umsetzung Ihrer individuellen Gesundheitsziele. Wir versprechen Ihnen, mit unserem geschulten Team, moderner Technik und regelmäßigen Fortbildungen zu Ihrer Genesung beizutragen. Bei uns sind Sie in den richten Händen! Damit die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und unserem Physiotherapeutischen Zentrum reibungslos und zu Ihrer Zufriedenheit verläuft, sind vorab einige Dinge zu beachten: 

Wichtiges bei der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)


Rezept/Heilmittelverordnung

Sie haben von Ihrem Hausarzt/Facharzt eine Heilmittelverordnung (Rezept) erhalten. Hierauf ist die Diagnose vermerkt, sowie Anzahl und Frequenz der Behandlungen.

  • Bitte beachten Sie, dass Ihr Rezept nur bis 14 Tage nach Ausstellungsdatum gültig ist. Das heißt für Sie, dass die Therapie innerhalb dieser 14 Tage begonnen werden muss (Beispiel: Ausstellungsdatum 14.Mai, sie müssen die Behandlung bis spätestens 28.Mai beginnen) Eventuell hat Ihr Arzt auf Ihrem Rezept einen spätesten Behandlungsbeginn angegeben, dann muss die Behandlung bis zu diesem Termin begonnen werden!

  • Der Arzt vermerkt auf dem Rezept, wie oft Sie in der Woche behandelt werden sollen (Therapiefrequenz). Steht dort z.B. 1-2 mal pro Woche, so können Sie auch nur max. 2 Behandlungen in der Woche erhalten. Diese Angabe des Arztes ist bindend und darf von uns nicht überschritten werden!

 

  • Sollten Sie Ihre Behandlung nicht rechtzeitig beginnen können, so müssen Sie sich die Verspätung vom Arzt genehmigen lassen.Ihr Arzt muss das Datum auf Ihrem Rezept aktualisieren und mit Stempel und Unterschrift versehen.
  • Eine Unterbrechung Ihrer Behandlung z.B. wegen Urlaub ist ebenfalls auf max.14 Tage beschränkt. Längere Unterbrechungen oder die Erhöhung der Therapiefrequenz muss Ihr Arzt ebenfalls genehmigen.

Ihr Arzt ist bei der Rezeptausstellung an den Heilmittelkatalog gebunden, der genau festlegt, wie viele Behandlungen pro Krankheitsbild verordnet werden dürfen. Danach ist ein behandlungsfreies Intervall von 12 Wochen vorgegeben.


Terminvereinbarung

Bitte denken Sie daran, (auch im Hinblick auf die Gültigkeit Ihres Rezepts) Ihre Termine rechtzeitig zu vereinbaren. Selbstverständlich nehmen wir gerne Rücksicht auf Ihre Wünsche, von einem bestimmten Therapeuten behandelt zu werden. Manchmal  lässt es sich nicht vermeiden, und wir bieten Ihnen Ihre Termine bei verschiedenen Therapeuten an. Dies ergibt sich aus organisatorischen Gründen (Gültigkeit des Rezepts, Therapiefrequenz, Urlaub).

Rezeptgebühr Physiotherapie 

Laut Gesetz ist jeder volljährige Patient zu einer Zuzahlung zum Rezept (Eigenanteil) verpflichtet. Die Höhe des Eigenanteils kann je nach Versicherung minimal variieren. Preisanpassungen seitens der gesetzlichen Krankenversicherung sind jederzeit möglich.

 

Heilmittelkatalog

 

Der Heilmittelkatalog

 

Heilmittelkatalog GKV 

Die Heilmittelrichtlinien regeln die Versorgung der Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung mit Heilmitteln im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung.

Wesentlicher Bestandteil der Heilmittelrichtlinien ist der Heilmittelkatalog. Er beschreibt, welche Heilmittel in welchen Mengen bei welchen Diagnosen (Diagnosengruppen) im Regelfall zu einer medizinisch angemessenen und wirtschaftlichen Versorgung führen.

Quelle: Heilmittelkatalog

Besondere Praxisbedarfe und Langfristgenehmigung

Sie sind chronisch krank? Hier besteht die Möglichkeit dauerhafte Verordnungen ohne Therapiepause zu erhalten. Aufgrund der Vorgabe des Gesetzgebers hat die Bundesebene eine Vereinbarung über langfristigen Bedarf an Heilmitteln (Langfristverordnung) und für besondere Praxisbedarfe getroffen.

Im Gegensatz zu den Langfristverordnungen sind die besonderen Praxisbedarfe zunächst nicht „budgetneutral“. Diese Verordnungen werden erfasst, aber bei einer Überschreitung der Richtgrößenvolumen-Summe herausgerechnet.

Langfristverordnungen werden dem Heilmittelverordnungs-Volumen nicht mehr angerechnet, sie sind somit „budgetneutral“.

In der nachfolgend aufgeführten Tabelle sind die Diagnosen aufgeführt, die unter diese Regelungen fallen.

Quelle: Kassenärztliche Vereinigung 

Besondere Praxisbedarfe und Langfristgenehmigungen
Sie sind chronisch krank oder hatte eine Operation. Hier finden Sie Erläuterungen und alle Diagnosen, die als besondere Praxisbedarfe und Langfristgenehmigungen gelistet sind.
Anlage2 BP und LHB 2017 KVB.pdf (396.83KB)
Besondere Praxisbedarfe und Langfristgenehmigungen
Sie sind chronisch krank oder hatte eine Operation. Hier finden Sie Erläuterungen und alle Diagnosen, die als besondere Praxisbedarfe und Langfristgenehmigungen gelistet sind.
Anlage2 BP und LHB 2017 KVB.pdf (396.83KB)

 

Quelle: Kassenärztliche Vereinigung Stand 01.01.2017

 

Behandlungspakete für gesetzlich Versicherte

Gerne bieten wir Ihnen preisgünstige Behandlungspakete als Selbstzahlerleistung an, die Ihre Therapie sinnvoll ergänzen oder verlängern.

Erfahren Sie hierzu mehr im Bereich Behandlungspakete für gesetzlich Versicherte.

 

 

 

Startseite