Medisport Garmisch - Bewegen ist Leben

 

Beckenbodentraining (KG)

 

Der Beckenboden kann trainiert werden. Warum Beckenbodentraining - Unser Beckenboden besteht aus drei Schichten Muskeln und Bindegewebe. Er funktioniert wie eine Art Hängematte, die den Bauchraum nach unten abschließt und die Organe an ihrem Platz hält.

Das Beckenboden- und Kontinenztraining ist ein innovatives, physiotherapeutisches Konzept, das für weibliche und männliche Patienten gleichermaßen konzipiert ist.

 

 


Zu den häufigsten Symptomen, wenn der Beckenboden schwächelt, gehört die Stressinkontinenz: Immer wenn wie beim Husten oder schweren Heben der Druck im Bauchraum steigt, geht Urin ab. Seltener ist der Stuhlgang betroffen oder es kommt umgekehrt zu Verstopfung.

Es wird zur Therapie aber auch zur Prävention eingesetzt. Zum Wiederaufbau der Funktion werden:

    • Rhythmus und Kraft der Atembewegungen genutzt
    • organische Speicherleistung und muskuläre Kontinenzsicherung reaktiviert
    • mentale und psychische Selbststeuerung eingeübt.



    Behandlungsziele Beckenbodentraining

     

    • Muskelaufbau im Beckenbereich
    • gezielte Durchführung des Beckenbodentrainings
    • Verringerung der Stressinkontinenz
    • einfache Übungen, die man in den Alltag integrieren kann
    • Sicherheit im Alltag, Freizeit und Beruf

     

     

     

    Überblick Behandlungsspektrum